Aktuelles vom Feuerwehrverein

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr 2013

am . Veröffentlicht in Verein

Gruppenbild der Geehrten mit Vertretern der Gemeinde und der LandkreisführungVorstandswechsel und heiße Diskussionen über neue Fahrzeugersatzbeschaffung

Nicht wegen der vielen Gäste, sondern wegen der geplanten Ersatzbeschaffung des in die Jahre gekommenen Rüstwagens herrschte am vergangenen Sonntag dicke Luft bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Piflas.

Der Schulungsraum des Feuerwehrhauses war bis auf den letzten Platz besetzt.Die Stühle im Feuerwehrhaus mussten eng zusammen gerückt werden, da die Jahreshauptversammlung der Piflaser Wehr nicht nur bei den 82 Vereinsmitgliedern auf großes Interesse stieß.In seiner Ansprache konnte Vorstand Josef Brunner die Feuerwehr-Landkreisführung mit Kreisbrandrat (KBR) Thomas Loibl, Kreisbrandinspektor (KBI) Karl Hahn und Kreisbrandmeister (KBM) Günter Deller, sowie den Bürgermeister Josef Heckner mit seinen zwei Vertretern und viele Gemeinderatsmitglieder begrüßen.

 

Wechsel in der Vorstandschaft

Ehemaliger 1. Vorstand Josef Brunner bei seiner AbschiedsredeMit feuchten Augen verkündete der bisherige Vorstand Josef Brunner dabei auch, dass er bei der diesjährig turnusmäßig stattfindenden Wahl nicht mehr für das Amt als erster Vorstand kandidieren werde. „Es ist einer der schönsten Jobs bei der Feuerwehr.“ Aus gesundheitlichen Gründen sei es ihm aber nicht mehr möglich als erster Vorstand zur Verfügung zu stehen. Mit großer Mehrheit wurde sein bisheriger Stellvertreter Reinhard Stangl in dieses Amt gewählt. Josef Brunner wird ihm weiterhin als Stellvertreter zur Seite stehen.

 

Erfolgreiche Jugendarbeit und gesellschaftliches Engagement

Die Aktivitäten des vergangenen Jahres fasste erster Kommandant Hubert Krimmel in einer Bildpräsentation zusammen. Neben den 45 Aktiven gibt es eine Jugendfeuerwehrgruppe, die 12 Jugendliche umfasst. Sie wurden von ihren Jugendwarten in 24 Übungsstunden auf den Feuerwehrdienst vorbereitet. Sowohl KBR Thomas Loibl als auch Bürgermeister Josef Heckner lobten diese erfolgreiche Jugendarbeit.

1. Kommandant Hubert Krimmel bei seinem JahresberichtDie Piflaser Wehr wurde im letzten Jahr zu 63 Einsätzen gerufen. Bei den meisten davon handelte es sich um Technische Hilfeleistung wie Verkehrsunfälle, Wasserschäden, Personenrettung, Insekteneinsätze und Absperrdienste. Einschließlich der Fehlalarmierungen war die Freiwillige Feuerwehr Piflas insgesamt 750 Stunden im Einsatz. Um im Notfall helfen zu können, besuchten die Feuerwehrleute insgesamt 48 Übungen und Lehrgänge. Kommandant Krimmel und auch Bürgermeister Heckner bedankten sich für das große Engagement der aktiven Feuerwehrleute. „Die Feuerwehr kommt das ganze Jahr zu uns, da kommt man gerne zu Ihrer Feuerwehr-Versammlung“, so Heckner.

Auch gesellschaftlich war die Freiwillige Feuerwehr Piflas im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv und hat sich in besonderer Weise für das Dorfgeschehen eingesetzt. Neben dem Maibaumaufstellen und dem Piflaser Dorffest engagierten sich die Feuerwehrleute beim Kinderferienprogramm und anderen kirchlichen und gemeindlichen Veranstaltungen. Ein besonderer Höhepunkt war das Gründungsfest zum 110-jährigen Bestehen der Piflaser Wehr.

Nach Verlesung des Protokolls zur letztjährigen Hauptversammlung durch den Schriftführer Georg Krimmel folgte der Kassenbericht durch Kassier Tobias Nagler. Aufgrund der sehr sorgfältig geführten Kassenbücher konnten die Kassenprüfer Walter Maier sen. und Manfred Strobl bedenkenlos der Entlastung des Kassiers zustimmen. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Ehrungen für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr für Reinhard Stangl und Wolfgang AdlkirchnerAnschließend wurden einige Floriansjünger geehrt. Das silberne Ehrenkreuz für ihre 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Wolfgang Adlkirchner und Reinhard Stangl. Christoph Nagler und Simon Adlkirchner wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderer Dank ging an Walter Maier sen., der mit seinem 60. Geburtstag aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr ausscheidet. Stefan Windele und Thomas Bayersdorfer wurden zum Löschmeister ernannt, Thomas Bachmaier zum Hauptfeuerwehrmann und Carmen Ober zur Oberfeuerwehrfrau.

 

 

Verabschiedung von Walter Maier sen. aus dem aktiven Dienst Verabschiedung von Walter Maier sen. aus dem aktiven Dienst Ehrungen auch durch den Bürgermeister Josef Heckner für Reinhard Stangl, Nicole Bleichner und Wolfgang Adlkirchner (v.l.)

 

Diskussionen um vorgeschlagenes Fahrzeugkonzept

Um auch in Zukunft leistungsfähig zu bleiben, gab Kommandant Hubert Krimmel einen Ausblick auf die Planungen für das Jahr 2013. Dabei stellte er besonders heraus, dass der in die Jahre gekommene Rüstwagen (RW 1) der Feuerwehr Piflas ersetzt werden muss. Diese Ersatzbeschaffung werde vom Markt Ergolding unterstützt. Im Haushaltsplan 2013 wurden für das Fahrgestell eines HLF20/16 160.000 Euro bewilligt. Dafür dankte er den anwesenden Gemeinderäten und Bürgermeister Heckner.

Leider könne er diese Unterstützung von Seiten der Feuerwehr-Landkreisführung nicht erkennen. Anstelle des bisherigen Rüstwagens soll nach Vorschlag von KBR Loibl ein HLF10 angeschafft werden, dessen Ausstattung schon aus heutiger Sicht unterdimensioniert ist. „Das HLF10 ist keine Option, nur das HLF 20/16 kann den bisherigen Rüstwagen ersetzen“, so Kommandant Krimmel.

Er forderte Kreisbrandrat Loibl auf, sich für die Piflaser Wehr dahingehend einzusetzen. „Die Piflaser Feuerwehr ist es wert“, so der Kommandant. Besonders in Hinblick auf die wachsende Industrie und das neue Gymnasium ist es notwendig, dass der Standort Piflas einsatzfähig bleibt und nicht unnötig geschrumpft wird.

Kreisbrandrat Thomas Loibl: "Mir sind die Hände gebunden."Diese Aussage fand auch bei den anwesenden Gemeinderäten große Zustimmung und wurde von den Gästen mit großem Applaus belohnt. Von der Regierung von Niederbayern, die das neue Fahrzeug ebenfalls genehmigt und bezuschusst, steht eine Stellungnahme noch aus.

Kreisbrandrat Loibl sagte, dass ihm bei der Regierungsentscheidung die Hände gebunden seien. Er ist aber gerne bereit, zusammen mit dem Markt Ergolding, Vertretern der Regierung von Niederbayern und der Feuerwehr Piflas in einem gemeinsamen Gespräch nochmals die Argumente zusammenzufassen und das Thema erneut aufzugreifen.

Nach dieser hitzigen Diskussion endete die Hauptversammlung mit dem Gruß „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

Text mit freundicher Unterstützung durch Sabine Kerscher


Wo wir sind

ergolding-piflas


Piflas ist ein Ortsteil des Marktes Ergolding und grenzt unmittelbar an die niederbayerische Bezirkshauptstadt Landshut.

Bleiben Sie aktuell

RSS-FeedAbonnieren Sie unsere RSS-Feeds, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

RSS-Feed Aktuelles RSS-Feed AKTUELLES
In diesem Feed informieren wir Sie über aktuelle Themen bei Ihrer Feuerwehr

RSS-Feed Einsätze RSS-Feed EINSÄTZE
Verfolgen Sie in diesem RSS-Feed die Einsätze Ihrer Feuerwehr Piflas.