Richtiges Absetzen eines Notrufes

Veröffentlicht in Sicherheits-Tipps

ruf112mzf-wsIm Notfall muss es schnell gehen. Damit möglichst schnell die erforderlichen professionellen Kräfte auf den Weg geschickt werden, ist es wichtig, den Notruf richtig und vollständig abzusetzen.

 



Die Leitstellen für Rettungsdienst (früher Ruf 19222) und Feuerwehr wurden zu Integrierten Leitstellen zusammengefasst, die unter der einheitlichen Telefonnummer 112  erreichbar sind. Der Polizeinotruf ist nach wie vor unter der 110 erreichbar.


110

Polizeinotruf

112

Feuerwehr
Rettungsdienst

 

Der Notruf 112 ist kostenlos und ohne Vorwahl erreichbar. Auch vom Handy ist die 112 ohne Vorwahl erreichbar, das Netz vermittelt Sie automatisch zur nächstgelegenen Leitstelle. In unserem Bereich ist dies die ILS Landshut (Integrierte Leitstelle).


Der Disponent in der Leitstelle wird anhand ihres Anrufes die entsprechenden Kräfte alarmieren. Dafür sind mindestens folgende Informationen notwendig (6W-Schema):

 

Wer?

Wer ruft an?

Teilen Sie der Leitstelle mit, wer den Notruf meldet. Halten Sie nach Möglichkeit eine Rückrufnummer parat.

Bewahren Sie Ruhe.

 

Wo?

Wo ist es geschehen?

Geben Sie der Leitstelle möglichst genau bekannt, wo genau die Hilfe benötigt wird.

Sollten Sie sich auf einer Straße befinden, geben Sie den Namen bzw. die Bezeichnung der Straße (z.B. Autobahn A92) und wenn möglich, den Straßenkilometer an. Sollten Sie diesen nicht kennen, versuchen Sie den Ort möglichst genau zu beschreiben (z.B. A92, Fahrtrichtung Deggendorf, zwischen AS Landshut Nord und Essenbach).


Tipp: Viele Navigationssysteme haben eine Funktion, die den aktuellen Standort anzeigt. Üben Sie die Handhabung Ihres Gerätes, damit Sie die Information im Notfall schnell parat haben.

 

Was?

Was ist geschehen? (im Notfall)

Beschreiben Sie, was geschehen ist.

Was brennt? (bei Feuer)

Beschreiben Sie, was genau brennt.

Bei Verkehrsunfällen ist es z.B. wichtig mitzuteilen, ob Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind oder ob Gefahrgut im Spiel ist (orangene Schilder). Falls auf den orangenen Schildern Zahlen stehen, ist es wichtig diese der Leitstelle durchzugeben.

 

Wie

viele?

Wieviele Personen sind betroffen (im Notfall)?

Teilen Sie dem Disponent mit, wieviele Erkrankte / Verletzte es gibt.

Wieviel brennt, in welchem Umfang? (bei Feuer)

Teilen Sie dem Disponent mit, in welchem Umfang der Brand sich bisher ausgedehnt hat.

 

Welche

Verletzung?

Welche

Gefahren?

Welche Art der Erkrankung / Verletzung liegt vor? (im Notfall)

Teilen Sie dem Disponent mit, welche Art der Verletzungen vorliegen.

Welche Gefahren gibt es? (bei Feuer)

Teilen Sie dem Disponent mit, welche Gefahren beim Brandobjekt existieren (z.B. Personen in Gefahr, Fluchtweg versperrt, Gasglaschen)

 

Warten!

Warten auf Rückfragen!

Allgemein gilt: Beenden Sie das Gespräch erst, wenn Sie von der Leitstelle dazu aufgefordert werden. Warten Sie am Telefon auf Rückfragen des Disponenten.

Weitere Informationen mit vielen Hintergrundinformationen können Sie bei Wikipedia nachlesen.


Wo wir sind

ergolding-piflas


Piflas ist ein Ortsteil des Marktes Ergolding und grenzt unmittelbar an die niederbayerische Bezirkshauptstadt Landshut.

Bleiben Sie aktuell

RSS-FeedAbonnieren Sie unsere RSS-Feeds, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

RSS-Feed Aktuelles RSS-Feed AKTUELLES
In diesem Feed informieren wir Sie über aktuelle Themen bei Ihrer Feuerwehr

RSS-Feed Einsätze RSS-Feed EINSÄTZE
Verfolgen Sie in diesem RSS-Feed die Einsätze Ihrer Feuerwehr Piflas.