Aktuelles von Ihrer Feuerwehr

April, April: Piflaser Feuerwehr ausgewählt für Pilotprojekt

am . Veröffentlicht in Feuerwehr

Natürlich haben es viele Besucher gleich erkannt: Diese Meldung war unser Aprilscherz 2013.
Eine solche wie im Artikel beschriebene Richtlinie gibt es nicht, ebenso ist unser Rüstwagen immer noch rot. Dies soll auch so bleiben.

Bei gemeinsamen Einsätzen mit dem THW wird unser Rüstwagen auf die Farbgebung "blau" geschalten. Möglich macht dies eine neuartige Lackierung, die bei Anlegen einer elektrischen Spannung die Farbe ändern kann. (Foto digital bearbeitet)Als erste Hilfsorganisation bundesweit wurde die Feuerwehr Piflas ausgesucht, um eine neue Fahrzeugtechnologie im Einsatzwesen zu testen. Von unserer Feuerwehr wird dazu der Rüstwagen als Testkandidat bereitgestellt.

Neue Richtline beschlossen

Konkret geht es um die Umsetzung einer neuen Richtline, die für ein einheitliches Bild der BOS an Einsatzstellen sorgen soll. In der "Allgemeinen Richtlinie zur Harmonisierung der Einsatzfahrzeugfarben BOS" (AllgRiHarmFzgBOS) ist vorgesehen, dass zukünftig nur noch Fahrzeuge mit gleicher Farbgebung zu einem gemeinsamen Einsatz ausrücken dürfen, um in der Öffentlichkeit ein geschlossenes Bild darzustellen.

Mit der bisherigen Farbenlandschaft ist die Umsetzung nicht ohne weiteres möglich, so hat das THW beispielsweise blaue Fahrzeuge, die Polizei grüne und die Feuerwehr rote Autos. Eine Einigung auf eine gemeinsame Farbe kam bisher noch nicht zustande, so dass durch die Umsetzungsverantwortlichen eine andere Lösung gefunden werden musste.

Feuerwehr Piflas testet Innovation

Aus der Farbenindustrie kam dazu ein Beitrag, der nun von der Feuerwehr Piflas in den nächsten Wochen getestet werden wird. Es handelt sich um eine neuartige Lackierung mit Nanopartikeln, die bei Anlegen einer elektrischen Spannung die Farbe wechseln kann. Im Handel wird die Innovation unter dem Namen "RGB-Lack" nach den Praxistests ab dem zweiten Quartal 2014 erhältlich sein. Die Buchstaben "RGB" stehen für die drei Farben rot, grün und blau, die damit erzeugt werden können.

Der Rüstwagen (RW 1) der Feuerwehr Piflas wurde als Pilotteilnehmer vor kurzem als erstes Fahrzeug bundesweit in der Werkstatt unseres Partners Stangl KG mit diesem Lack ausgestattet. Zusätzlich wurde ein entsprechendes Steuergerät neben dem Funkgerät in der Fahrzeugkabine verbaut. Beim Ausrücken kann so der Gruppenführer auf Knopfdruck entscheiden, mit welcher Farbgebung das Fahrzeug ausrücken soll.

Umschaltung auf grün bei Einsätzen mit der Polizei. Sollte ein Einsatz zusammen mit der Bundeswehr vorkommen, kann durch entsprechende Farbprofilkonfiguration auch olivgrün erzeugt werden. (Foto digital bearbeitet)Angedacht sind momentan folgende Farbszenarien: Bei gemeinsamen Ausrücken mit dem THW wird das Fahrzeug auf blau umgestellt, während bei reinen Feuerwehreinsätzen die bekannte rote Farbgebung verbleibt. Bei Amtshilfeersuchen der Polizei, z.B. bei Türöffnungen, wird das Fahrzeug auf grün geschalten. Bedingt durch den Stand der Technik ist es leider noch nicht möglich, reflektierende oder gar eine weiße Farbgebung zu erzeugen - daher werden sich wohl auch die Fahrzeuge des Rettungsdienstes zukünftig verändern müssen, um eine Anpassung an die allgemeine Gestaltung zu gewährleisten.

 

 Projekt prüft auch den Einsatz  im Kommunalbereich

Farbentest Orange: So wäre auch ein Einsatz für den Bauhof möglich. (Foto digital bearbeitet)Durch die lineare Ansteuerung können auch Mischfarben wie Orange erzeugt werden, so dass der Unimog ebenfalls für einen Einsatz für den Bauhof gerüstet ist. Erste Gespräche dahingehend mit den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofes fanden bereits statt, so dass das Fahrzeug in der "einsatzfreien Zeit" mit entsprechender orangen Farbgebung dem Markt Ergolding für öffentliche Aufgaben, wie z.B. Schneeräumen zur Verfügung stehen kann. Hiermit wäre zugleich eine bessere Auslastung des Fahrzeuges gegeben.

Durch die schnelle Umschaltmöglichkeit auf "feuerwehrrot" ist es möglich, quasi unter der Fahrt aus einem kommunalen Fahrzeug ein Einsatzfahrzeug zu machen. Momentan laufen Überlegungen für entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen der Bauhofmitarbeiter über die feuerwehrtechnische Beladung, so dass die Feuerwehr Piflas bei entsprechender Umsetzung über ein stets in Bewegung befindliches Fahrzeug verfügen wird. Kommandant Krimmel meinte, dass durch das neue Konzept die Zeit bis zur Ankunft an der Einsatzstelle um mindestens 50% reduziert werden könne, was auch dem Bürger zugute kommt und die Mehrkosten durch die aufwändige Lackierung bald amortisieren würde.

Nachteile der Lackierung sind nicht zu unterschätzen

Ohne Stromversorgung fällt die Farbe zurück auf das Standard-Rot der FeuerwehrenDas Fahrzeug wird mit der neuen Technologie bis zum Dezember 2013 in Piflas getestet werden. Die Evaluationsergebnisse nehmen dann direkt Einfluss auf die weiteren Entscheidungen der Expertenkommission. So soll die neue Lackierung ausgiebig auf Haltbar- und Widerstandsfähigkeit getestet werden. Ein gravierender Nachteil ist bisher aber bereits bekannt: Während dem Einsatz darf die Stromversorgung für die Aufrechterhaltung der Farbe nicht abgestellt werden. Fällt nämlich die angelegte Spannung ab, färbt sich das Fahrzeug in das ursprüngliche rot zurück. Bei Einsätzen für das THW und die Polizei muss der Unimogmotor daher auch an der Einsatzstelle weiterlaufen, um der neuen Richtlinie zu entsprechen. Aktuell ist aus Umweltschutzgründen die Montage einer Photovoltaikzelle auf dem Fahrzeugdach geplant, was diese Problematik zumindest bei Tageseinsätzen entschärfen könnte.

Heute Öffentliche Vorführung

Am heutigen Ostermontag 2013 , den 1. April 2013, findet im Feuerwehrhaus Piflas (Gartenstraße 2) um 17:00 Uhr eine Einführung für die Führungskräfte der Feuerwehr statt. Eine herzliche Einladung ergeht ebenfalls an alle FeuerwehrkameradInnen und alle BürgerInnen, sich selbst vor Ort während dieser Schulung ein Bild der neuen Technik zu machen.


Wo wir sind

ergolding-piflas


Piflas ist ein Ortsteil des Marktes Ergolding und grenzt unmittelbar an die niederbayerische Bezirkshauptstadt Landshut.

Bleiben Sie aktuell

RSS-FeedAbonnieren Sie unsere RSS-Feeds, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

RSS-Feed Aktuelles RSS-Feed AKTUELLES
In diesem Feed informieren wir Sie über aktuelle Themen bei Ihrer Feuerwehr

RSS-Feed Einsätze RSS-Feed EINSÄTZE
Verfolgen Sie in diesem RSS-Feed die Einsätze Ihrer Feuerwehr Piflas.