Aktuelles von Ihrer Feuerwehr

Es kommt nicht nur auf Sandsäcke an

am . Veröffentlicht in Feuerwehr

Josef Lehner berichtet über die WarnstufenIm Rahmen einer Übung begrüßte die Feuerwehr Piflas Experten des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) für einen Rückblick auf das Juni-Hochwasser im Bereich Landshut. Diese berichteten den Wehrmännern anhand der gesammelten Daten die Entstehung und Auswirkungen der Flut.

Josef Lehner berichtete über den Hochwassernachrichtendienst, über den aktuelle Pegelstände im Internet abgerufen werden können. Er führte die Bedeutung der einzelnen Melde- und Warnstufen auf und erläuterte festgelegte Maßnahmen. An den Vertreter der Marktverwaltung Hr. Ringlstetter appellierte er, dass von der Verwaltungsseite für den Hochwasserfall Vorbereitungen in Form von Notfallplanungen getroffen werden sollten. Diese Planungen sollten dabei über das Sandsackfüllen hinausgehen und z.B. auch die Weitergabe von Informationen an die Bevölkerung umfassen. Für die Feuerwehren hatte Lehner wertvolle Tipps zur Deichwache parat. Die Feuerwehr Piflas hat im Hochwasserfall die Aufgabe, die Isardeiche bis Altheim regelmäßig zu begehen und zu prüfen. Für ein schnelles Eingreifen stehen dazu im Feuerwehrhaus Piflas 5000 Sandsäcke parat.

Anschließend zeigte Abteilungsleiterin Annegret Weise-Melcher in einer Bildpräsentation den Verlauf des Hochwassers in Landshut auf. Dabei ging sie darauf ein, dass fast alle Hochwasserfälle in Landshut durch Grundwasser entstanden sind. Der Grundwasserstand ist im Bereich Landshut - wenn auch langsamer ansteigend - in etwa mit dem Isarpegel vergleichbar. Sie wies darauf hin, dass es oftmals dadurch nicht sinnvoll sei, vollgelaufene Keller auszupumpen. Das Grundwasser würde entweder sofort nachfließen oder durch den Druck zu Schäden an der Gebäudestatik führen.

Fr. Annegret Weise-Melcher vom Wasserwirtschaftsamt beim Rückblick auf das Juni-Hochwasser 2013Fr. Weise-Melcher führte auch aus, welche enorme Rolle der Sylvensteinspeicher im Hochwasserschutz spielt. Nur durch dessen umsichtige Steuerung konnte 2013 eine größere Überflutung durch die Isar verhindert werden. Beide Experten des WWA bedankten sich bei der Feuerwehr für hervorragende Zusammenarbeit im Juni und für die Möglichkeit, mittels Fakten über die Katastrophe sachlich aufklären zu können.

Initiator und 1. Kommandant Hubert Krimmel moderierte die abschließende Diskussionsrunde, in der die Fragen der Wehrmänner zum Hochwasserschutz beantwortet wurden.


Wo wir sind

ergolding-piflas


Piflas ist ein Ortsteil des Marktes Ergolding und grenzt unmittelbar an die niederbayerische Bezirkshauptstadt Landshut.

Bleiben Sie aktuell

RSS-FeedAbonnieren Sie unsere RSS-Feeds, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

RSS-Feed Aktuelles RSS-Feed AKTUELLES
In diesem Feed informieren wir Sie über aktuelle Themen bei Ihrer Feuerwehr

RSS-Feed Einsätze RSS-Feed EINSÄTZE
Verfolgen Sie in diesem RSS-Feed die Einsätze Ihrer Feuerwehr Piflas.